Der Konstanzer Kirchenstadtplan dient seit 2005 allen, die in Konstanz und Umgebung eine Kirche suchen und ihnen bisher nicht bekannte Kirchen entdecken wollen.
Der Plan richtet sich an alle Kirchenbesucher, die aus den verschiedensten Gründen eine Kirche betreten: als Einheimische oder Touristen, als Gläubige oder wegen der Bau- und Kunstgeschichte.

2011 ist er in einer aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen.
Der Kirchenstadtplan wird nicht nur über die Gemeinden vertrieben, sondern auch über die Tourist-Information und die Hotels, außerdem ist er im Buchhandel zu bekommen.

In regelmäßigen Abständen wird der Kirchenstadtplan ergänzt und aktualisiert. Änderungen werden bis zum Erscheinen einer Neuauflage gesammelt und auf der Website der ACK veröffentlicht.

Neuauflage des Kirchenstadtplans Konstanz 2010

Die etwa 50 mit Text und Bild dargestellten Kirchen und Kapellen im Raum Konstanz sind immer noch nicht alle, die es hier gibt, aber auch solch eine Übersicht hat ihre Grenzen: Aufgenommen wurden nur die Kirchen, die der ACK aufgeschlossen gegenüberstehen – die anderen Glaubensgemeinschaften im Einzugsgebiet sind also nicht von der ACK her ausgeschlossen, sie können nachgetragen werden, wenn sie Interesse daran zeigen. Ein weiteres Kriterium war, dass der Plan nur Kirchengebäude vorstellt, deshalb wurden Hauskapellen nur in Ausnahmefällen aufgenommen.

Hier geht’s zum Kirchenstadtplan als pdf.